Jalpaiguri

Die Schule von Jalpaiguri ist ebenfalls Teil des Dalit Education Networks von Operation Mercy Charitable Company. Sie wird seit der Gründung 2009 von der Stiftung finanziert. Ursprünglich befand sich die Schule  in gemieteten Räumen, die aber schnell zu eng wurden.

Das Land für die eigene Schule wurde 2011 gekauft. Weil mehrere Grundstücke zusammengelegt werden mussten, verzögerte sich der Baubeginn. 2014 war es aber so weit. Die Kosten des Baus wurden je zur Hälfte von der Stiftung und von Operation Mobilisation Schweiz finanziert.

Durch die Verzögerung war die Schule gleich zu Beginn voll belegt. Darauf wurde der Bau des Obergeschosses wiederum von der Stiftung mitfinanziert. Weitere wichtige Bestandteile für eine Schule waren der Bau einer Mauer rund um das Grundstück und eines grossen Tors. 

Die Strategie, dass jedes Jahr 50 Neueinschreibungen erfolgen, ging insofern nicht auf, da in den oberen Klassen viele Schüler austraten. Dies als Folge der fehlenden Registrierung und Anerkennung durch den indischen Staat. An der Erfüllung der geforderten Punkte wurde nun gearbeitet und die Registrierung steht bevor.